Montag, 29. Oktober 2012

Glänzende Herbstzeiten
Bright Autumn Season



























Diese märchenhaften Silberbroschen sind vom 2. - 4. November 2012 auf der 
designgut in Winterthur ausgestellt www.designgut.ch
Die Kollektion wurde gemeinsam entwickelt. Alle Motive sind von mir entworfen 
und von der Schweizer Goldschmiedin Mireille Lalive d'Epinay liebevoll von Hand ausgesägt worden.





 
Die Broschen haben etwa einen Durchmesser von 5 - 6 cm.
Auf kräftigeren Stoffen wie Tweed, Loden, Cord, Samt oder Jeans und auf groben Strick sehen diese Preziosen fantastisch aus.

Wer Interesse an der einen oder anderen Silberbrosche hat und nicht zur designgut kommen kann, kann mir gerne eine mail asteinhaus@edition7.de senden oder an Mireille Lalive d'Epinay mail@mir-design.ch

Noch mehr traumhafte Schmuckstücke von ihr kann man hier sehen: www.mir-design.ch


These fabulous silver broochs will be on exhibition in Winterthur at designgut from 2. - 4. November 2012 www.designgut.ch
The collection was a corporate work between suisse goldsmith Mireille Lalive d'Epinay and me. On basis of my  design she sawed out by hand each piece.
Diameter of a piece is around 5 - 6 cm. Wearing a brooche on tweed, loden, cord, velvet or denim would be perfect and looks fantastic!

If you are interested in one of the silver brooches feel free to send me an e-mail asteinhaus@edition7.de  or ask Mireille Lalive d'Epinay mail@mir-design.ch

See more wonderful pieces of her jewellery here www.mir-design.ch











Freitag, 26. Oktober 2012

Krähenplausch
Crows Small Talk









































Krähen sind intelligente und soziale Tiere. Sie sind neben den Papageien wahrscheinlich die cleversten Vögel überhaupt! Von Menschen aufgezogene Tiere können sehr zahm werden und sogar sprechen lernen, wobei man einer Krähe damit überhaupt keinen Gefallen tut. Sie braucht den Austausch mit Artgenossen und ihren Bewegungsfreiraum. Sie im Haus zu halten ist fast nicht möglich. Die Auswilderung gezähmter Rabenvögel ist immer problematisch.

Krähen pflegen untereinander ausgiebige Sozialkontakte. So pflegen sie gegenseitig ihre Gefieder, wobei sie besonders gerne mit ihrem Schnabel die Federn über den Augen "beknipseln". Möglich, dass das Sprichwort  "Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus" daher rührt.  Verletzen tun sich die Vögel dabei allerdings nie.
Das "Krähenvolk" hat eine Art "Zweiklassengesellschaft". Die starken und ranghohen Paare, die ein Revier besetzen, um zu brüten, sowie die "Junggesellen",  die gerne in Gangs umherziehen. Diese Treffs zeugen nicht von einer Überbevölkerung, sondern es wird dafür gesorgt, dass nur die stärksten Tiere die Möglichkeit zur Fortpflanzung kommen.


Crows are very intelligent and social birds. Probably they are the most clever birds besides parrots! Bringing them up in bondage they could be gentle and are able to learn tricks and human speech. But you will do a crow no favour in caging and living without fellows. It's nearly not possible to keep crows indoors. The release of tamed crows is usually a problem.

Crows are great and social networker. They like to clean each others feathers, especially the part above the eyes. Maybe thats the cause while we have the saying in german  'one crow doesn't pick the eye of another - matchable in english with 'there's honour among thieves'. But be sure they never hurt each other. 
'Crows Nation' consist on a two-tier system. They have strong couples in high social ranks which occupy the district for breeding. Although singles hanging around in groups checking out who is strong enough for reproduction.